Verrieselung des Abwassers mit zusätzlicher Filtration

Kleinkläranlagen mit Verrieselung sorgen immer wieder für Ärger, weil der Belebtschlamm mit der Zeit die Verrieselung verstopft und eine Reinigung oder sogar ein Neubau notwenig werden. Mit einem vorgeschalteten Filter können Sie dieses Problem umgehen. 
Der Hauptanwendungsbereich des Filters ist nach EN 12566 Teil 7 die weitergehende Reinigung von vollbiologisch vorgereinigten häuslichen Abwässern. Weitergehende Anwendungsbereiche sind z.B. die Reinigung von Schwimmbadabwässern, die mechanische Filtration von Fischzuchtbecken, die Reinigung von Prozesswasser sowie die Behandlung von verschmutzen Regenwasser von undurchlässigen Flächen wie z.B. Parkplätzen, Straßen, Werkhöfen.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)

Verrieselung des Abwassers einer Kleinkläranlage

Kleinkläranlagen mit Verrieselung sind ebenso bewährt wie störanfällig. Egal ob Flächenversickerung, Rigolenversickerung oder Sickerschacht - alle Vorrichtungen zur Verrieselung stoßen an Ihre Grenzen, wenn sich der Belebtschlamm mit der Zeit ablagert und die Verrieselung verstopft. Auf den nachfolgenden Produktseiten finden Sie detailliertere Informationen und Testberichte.